Schüssler SalzeBeschwerden bei Babys und Kleinkinder

3-Monats-Krämpfe:
Fast alle Neugeborenen haben im Verlauf ihrer ersten Tage und Wochen Bauchkrämpfe. Die Umstellung auf eine körpereigene Verdauung ist für den kindlichen Organismus ein anstrengender Akt. Bauchkrämpfe können diese Umstellung während der ersten drei Monate begleiten.

Nr. 2 Calcium phosphoricum fördert die Muskeltätigkeit
Nr. 7 Magnesium phosphoricum entspannt und entkrampft
Nr. 10 Natrium sulfuricum aktiviert die Leber, unterstützt die Ausscheidung
Nr. 19 Cuprum arsenicosum wirkt krampflösend

TIPP: verdünnter Fencheltee, Chamolin Zäpfchen von OMIDA

Baby-Akne
Die Haut bekommt im Verlauf der ersten Wochen durch die Umstellung auf erheblich trocknere Luft Unreinheiten und Flecken. Es weist gleichermassen auf Entgiftung und Empfindlichkeit hin. Die einfachste Hilfe ist, die betroffenen Stellen mit Muttermilch zu betupfen. Folgende Schüssler Salze können Unterstützung leisten:

Nr. 9 Natrium phosphoricum Unterstützt die Neutralisierung überschüssiger Säuren
Nr. 10 Natrium sulfuricum Unterstützt die Entschlackung

Gelbsucht
Zwischen dem dritten und fünften Lebenstag kommt es durch den Abbau des fetalen Bluts (Blut des Kindes im Mutterleib) zur physiologischen Gelbsucht. Manche Kinder werden dabei braungelb und sehen aus, als kämen sie aus den Ferien. Das Hämoglobin wird im Körper umgebaut zu Bilirubin. Dabei ändert sich die Farbe in Gelb und wird in der Galle gespeichert. Über Darm und Haut wird es weiter abgebaut und ausgeschieden. Ausreichend Flüssigkeit und Licht sowie folgende Schüssler Salze unterstützen die Ausscheidung:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum unterstützt die Durchblutung
Nr. 6 Kalium sulfuricum entgiftet, wirkt positiv auf die Leber
Nr. 10 Natrium sulfuricum unterstützt die Entschlackung

Schluckauf
Schluckauf ist eine Verkrampfung des Zwerchfells und kommt bei Babys häufig vor. Falls das Kind nicht darunter leidet, besteht keine Notwendigkeit etwas dagegen zu Unternehmen.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum entspannt und entkrampft das Zwerchfell


Milchschorf

Milchschorf tritt entweder bei Veranlagung zu fettiger Haut auf oder er ist möglicherweise ein erstes Zeichen von Neurodermitis. Aus medizinischen Gründen besteht keine Notwendigkeit, Milchschorf auf der Kopfhaut zu entfernen. Wenn der Belag schlecht riecht, kann dieser sanft abgelöst werden (siehe Tipp). Folgende Schüssler Salze unterstützen dessen Heilung:

Nr. 2 Calcium phosphoricum Kindermittel
Nr. 4 weisse, staubige Schuppen
Nr. 6 gelbliche, plattförmige Schuppen
Nr. 8 Natrium chloratum Feuchtigkeit der Haut

Tipp: Ein Babyöl auf die Kopfhaut einmassieren und nach 15 Minuten mit einem ganz feinen Babykamm die Schuppen entfernen.

Mundsoor
Soor ist eine Pilzinfektion, die besonders im Mundbereich von Säuglingen auftritt und auch hier lokal behandelt wird, um ein Fortschreiten bis in den Darmtrakt zu verhindern. Soor kann jedoch auch im Windelbereich oder bei stillenden Müttern auf der Brustwarze (Übertragung) auftreten und lästig juckende Ekzeme hervorrufen.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum lindert Entzündung
Nr. 5 Kalium phosphoricum biochemisches Antiseptikum
Nr. 8 Natrium chloratum Bildung von Schleim – Aufbau der Schleimhaut

Tipp: Nuggi’s sauber halten, Mundhöhle vor- und nach den Mahlzeiten reinigen mit z.B. Salbeitee

Durchfall (nicht ohne ärztliche Begleitung)
Durchfall ist eine Art Regelmechanismus, um sich überflüssiger Ballaststoffe zu entledigen. Die Stoffe werden in den Darm gegeben, stark verdünnt und zur schnellen Ausscheidung gebracht. Es ist bei Säuglingen sehr ernst zu nehmen! Da der Körper die relativ hohe Wasserausscheidung schnell austrocknen kann, ist es wichtig, dem Kind möglichst bald Flüssigkeit zu verabreichen. Je jünger das Kind, desto höher ist das Risiko der Austrocknung. Dem Wasser oder Trinknahrung können folgende Schüssler Salze beigegeben werden:

Nr. 5 Kalium phosphoricum Stärkung des Organismus
Nr. 8 Natrium chloratum Ausgleich des gestörten Flüssigkeitshaushaltes
Nr. 10 Natrium sulfuricum Unterstützung der Schlackenausscheidung

Tipp: Möglichst viel trinken (Schüssler Salze im Wasser auflösen), Elektrolytgetränke auf Empfehlung vom Arzt

Spucken / „Kötzlen“
Solange das Baby nur ein oder zwei Mundvoll ausspuckt und es sonst keine Anzeichen von Unwohlsein zeigt, gut gedeiht und ausreichend zunimmt, ist das Spucken meist harmlos. Bei häufigem schwallartigen Erbrechen – in hohem Bogen – kann es aber sein, dass der Muskel um den Magenausgang, der Magenpförtner, sich verkrampft und deshalb der Magenausgang eingeengt wird (Arzt!). Bei leichten „Kötzlikinder“ sollte darauf geachtet werden, dass diese weniger auf einmal trinken und das Kind nach der Mahlzeit aufrecht gehalten wird. Unterstützend wirken:

Nr. 5 Kalium phosphoricum Stärkung des Organismus
Nr. 7 Magnesium phosphoricum entspannt und entkrampft den Magen
Nr. 10 Natrium sulfuricum unterstützt die Verdauung

wunder Po 
Nr. 3 Ferrum phosphoricum bei Rötungen und Entzündungen
Nr. 5 Kalium phosphoricum „Antiseptikum“, zur Hautregeneration
Nr. 8 Natrium chloratum bei nässenden oder trockene Reizungen
Nr. 9 Natrium phosphoricum bei Pilz-Verdacht, reguliert pH Wert
Nr. 1 Calcium fluoratum und Nr. 11 Silicea für die Stärkung und den Aufbau der Haut

Schüssler Balsam mit den Nummern 1, 3, 8 & 11

Bei besonders empfindliche Haut Tabletten in warmem Wasser auflösen und Waschungen machen oder eine leicht befeuchtete Gaze/Windeleinlage in die Windel einlegen.

Verstopfung
Durch die Umstellung kann es bei Säuglingen zu Verstopfung kommen. Wenn sichergestellt ist, dass das Kind richtig trinkt, kann mit Fencheltee und Schüssler Salzen unterstützt werden:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum unterstützt die Durchblutung im Verdauungstrakt
Nr. 7 Magnesium phosphoricum regt die Darmperistaltik an
Nr. 8 Natrium chloratum reguliert den Wasserhaushalt im Darm

Schnupfen
Die Schleimhäute sind für den Säugling ein wichtiger Schutz bei der Anpassung an die Welt ausserhalb des Mutterleibs. Um diese zu schützen, werden in grossen Mengen Nr. 4 Kalium chloratum und Nr. 8 Natrium chloratum benötigt. Beide Mineralien unterstützen den Körper bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Nr. 8 ist auch ein wichtiges Schüssler Salz zur Regulation des Flüssigkeitshaushalts und damit auch der Wärmeregulation. Ist nicht mehr ausreichend Nr. 8 Natrium chloratum im Organismus, hat der Schleim der Schleimhäute nicht die richtige Konsistenz. Das Ergebnis ist zum Beispiel eine verstopfte Nase.

Nr. 4 Kalium chloratum Schützt die Schleimhaut
Nr. 8 Natrium chloratum Reguliert den Flüssigkeitshaushalt

Husten
Auch für das hustende Baby sind jetzt Flüssigkeit und Feuchtigkeit wichtig: Das Kind kann jetzt öfter gestillt werden oder ihm wird eventuell zusätzlich nicht zu starken Lindenblüten-, Holunderblüten-, Thymian- oder Fencheltee gegeben. Folgende Schüssler Salze können entweder dem Tee beigegeben oder direkt auf die Mundschleimhaut aufgetragen werden (Tabletten zerdrücken und Pulver mit Nuggi oder Finger in den Mund geben). Bei akutem Husten bei Neugeborenen zum Arzt!

Nr. 3 Ferrum phosphoricum stärkt die Abwehrkräfte
Nr. 4 Kalium chloratum verschleimter Husten weiss
Nr. 6 Kalium sulfuricum verschleimter Husten grün-gelb
Nr. 8 Natrium chloratum verschleimter Husten klar

Fieber / Drei-Tage-Fieber
Fieber ist keine Krankheit, sondern eine wichtige Schutzmassnahme des Körpers. Hat das Baby oder Kind Fieber, läuft sein Abwehrsystem auf Hochtouren: Es versucht, Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien unschädlich zu machen. Fieber soll daher nicht A Prio gesenkt werden. Anhaltendes oder sehr hohes Fieber kann aber auch ein Signal dafür sein, dass der kindliche Organismus mit einer Krankheit nicht allein zurechtkommt – im Zweifelsfalle immer zum Arzt!
Das Drei-Tages Fieber kommt im Säuglings-und Kleinkindalter vor. Die Kinder haben ohne ersichtlichen Grund meist 3 Tage hohes Fieber. Dies ist eine Harmlose Erkrankung.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum bei Fieber bis 38.5°C
Nr. 5 Kalium phosphoricum bei Fieber über 38.5°C
Nr. 8 Natrium chloratum reguliert den Temperaturhaushalt

Tipp: Füsse massieren mit Schüssler Salbe Nr. 5 bei hohem Fieber, Absteigendes Fussbad (nicht bei kaltem Körper), viel trinken!

Zahnen
Nr. 1 Calcium fluoratum hilft zum „Durchbruch“ der Zähne
Nr. 2 Calcium phosphoricum Kindermittel
Nr. 3 Ferrum phosphoricum Entzündungsmittel
Nr. 7 Magnesium phosphoricum wirkt entspannend, bei Unruhezuständen
Nr. 8 Natrium chloratum reguliert Flüssigkeit
Nr. 22 Calcium carbonicum Kindermittel, bei Schwierigkeiten beim Zahnen

Allgemeines

Diese Informationen ersetzen in keiner Weise eine ärztliche Konsultation oder eine Fachberatung einer Fachperson (Fachperson/Apotheke Drogerie)

Dosierung und Anwendung:
Akute Störungen dämmt man am besten ein, wenn man alle fünf bis zehn Minuten eine Tablette des angezeigten Schüssler Salzes lutscht. So lange, bis sich die Symptome bessern. Danach reduziert man die Einnahmefrequenz auf drei- bis sechsmal täglich – diese Dosis gilt übrigens auch für vorbeugende Therapien. Zudem bieten sich die zwölf Funktionsmittel (Schüssler Salze Nr. 1-12) jeweils als Drink an: Lösen Sie dafür je zehn Tabletten der entsprechenden Mineralstoffe nach Dr. Schüssler in heissem Wasser auf, trinken Sie die Mischung langsam und schluckweise.

Grundsätzlich ist die Dosierung sehr individuell (Säugling/Kinder/Erwachsene; akute Beschwerden, chronische Beschwerden etc.) besprechen Sie die Dosierung vor der Einnahme mit einer Fachperson.

Äusserliche Anwendung:
Alle Schüssler Salze können auch äusserlich angewendet werden als Unterstützung zur innerlichen Therapie als Kompressen oder Wickel (Tabletten im Wasser lösen und z.B. mit Baumwolltuch auflegen). Optimal eignen sich die Cremes und Lotions für die äusserliche Anwendung.