Vitamin D3 wird allen Säuglingen von der zweiten Lebenswoche zur Rachitisprophylaxe verordnet. Für Säuglinge und Kinder bis zum 3.Geburtstag wird das Vitamin D in Form von Tropfen empfohlen, täglich 400IE im ersten Lebensjahr und im 2. bis 3.Lebensjahr 600 IE. Es ist besonders in den Wintermonaten sehr wichtig. Babys mögen die Tropfen mit Alkoholgehalt meist nicht. Was die Alkoholmenge betrifft, besteht jedoch kein Grund zur Beunruhigung. Jede reife Banane hat mehr Alkohol als vier Tropfen Vitamin D3. Reife Früchte haben durch die beginnende Gärung des Zuckers immer auch etwas Alkohol, das schadet aber in diesen geringen Mengen nicht.

Das erste Lebensjahr wird 400 IE täglich empfohlen:

Achtung: Es gibt unterschiedliche Vitamin D Tropfen mit verschiedenen Dosierungen:

alkoholische Tropflösung mit Vitamin D3 (Vi-De-3) aus der Schweiz (4 Trpf. tgl.)
ölhaltige Tropfen Vigantol aus Deutschland
ölhaltige Tropfen Oleovit aus Österreich (1 Trpf. tgl.) auch erhältlich in der Schweiz
ölhaltige Tropfen Vitamin D3 Wild aus der Schweiz (1 Trpf. tgl.)
Deshalb ist es wichtig, sich zu erkundigen, wie viele Tropfen täglich zu verabreichen sind. Das kann von Produkt zu Produkt unterschiedlich sein. Fragen sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogist auch in Bezug wieviel dann mit 2 und 3 jährig.

Teilweise steht auf Pulvernahrung „enthält Vitamin D“. Dies ersetzt jedoch nicht die Vitamin D Tropfen, diese müssen immer zusätzlich gegeben werden.

Info für Fachpersonen.